Aktuelles + Aktuelles + Aktuelles + Aktuelles +

 

11.06.2017

Volksradfahren beim Radsportvereins Buchholz

 

Volksradfahren beim Radsportvereins Buchholz

Traditionell nahmen die Wanderer am Volksradfahren des RSC Buchholz e.V. am 11.06.2017 mit 13 Radfahrer teil.  Ganz besonders hervorheben möchte ich, dass unsere Gruppe durch Theresa Pleitner und Pia und Paula Eulenberg verstärkt wurden, die mit großem Eifer und Einsatz die 20 km Strecke bewältigten. Siegerehrung fand um 13:00 Uhr statt. Die 5 teilnehmerstärksten Gruppen wurden prämiert. Tatsächlich konnte der Westerwald Verein und die Mannschaft von der Muss den ersten Platz belegen. Wir erhielten eine Siegerprämie von € 30,00. Dieser Betrag wurde noch aufgestockt von weiteren Spenden, so dass wir einen Betrag von € 150,00 an die Aktion der Rhein Zeitung „Helft uns leben“ überweisen konnten. Allen Teilnehmern des Volksradfahrens und den Spendern herzlichen Dank.

 

6.10.2017

STILLE ZEUGEN DER VERGANGENHEIT

 

"Wanderer weile und bete!

Heiliges Herz Jesu erbarme dich!

Süßes Herz Maria sei unsere Rettung!

 

Errichtet zur Ehre Gottes und zum Troste der armen Seelen.

Familie Seb. Schneider, Krautscheid, 1936."

 

Diese Inschrift steht auf dem alten Wegekreuz, dass vor über 80 Jahren auf der Burghardt errichtet wurde, einem Grundstück, dass zum ehemaligen VARTA-Werk, heute Johnson Controls, Krautscheid gehört.

 

Das Wegekreuz wurde 1988 auf Initiative unseres damaligen und unvergessenen Heimatpflegewart Michael Wallau und mit der finanziellen Unterstützung durch die Firma VARTA aufwendig restauriert und im selben Jahr durch unseren damaligen Pastor Nies geweiht.

 

Am 24. Dezember 1994 wurde das Wegekreuz durch Unbekannte beschädigt und im Frühjahr 1996 durch Wandalismus völlig zerstört (damalige Kosten 3500 DM). Dank der Mithilfe des Neustädter Steinmetz Ulrich Henn wurde das Wegekreuz wieder restauriert und aufgestellt.

 

Ein altes Wegekreuz an neuem Platz

 

Durch den Ausbau und die verändert Streckenführung der Landesstraße 275 zwischen Hammelshahn und Krautscheid musste das Wegekreuz versetzt werden und befindet sich nun für alle gut sichtbar am neuen Platz.

 

Warum Sebastian Schneider den Gedenkstein vor über 80 Jahren gerade an der Stelle in der Burghardt errichten ließ, konnte trotz umfangreicher Recherchen nie geklärt werden.

 

"Wanderer weile und bete" welcher Grund es auch immer für die Steinsetzung gegeben haben mag, die, die daran vorbeikommen und die Inschrift lesen, werden sich wohl ihre eigenen Gedanken darübermachen.  B.W.

 

 

23.04.2017

Halbtagswanderung – Rund um Kölsch-Büllesbach

Man spürt richtig wie es Frühling wird, Knospen brechen auf und zeigen uns ihre wunderschönen Blüten, saftiges Grün auf den Auen, so werden wir immer wieder durchschöne Ausblicke und Hingucker auf unserem Weg rund um Kölsch-Büllesbach beeindruckt werden. Kommt und wandert mit uns und lasst euch verzaubern.

 

 

 

25.05.2017

Ganztagswanderung Rotwein Wanderweg, Bad Neuenahr

 Am Donnerstag, den 25.05.2017 treffen sich die Wanderer des Westerwaldvereins Buchholz um 09:00 Uhr am Parkplatz Tankstelle und fahren mit dem PKW bis Bad Neuenahr und wandern auf dem Rotweinwanderweg bis Walporzheim. Unterwegs kehren wir ein. Über Wandergäste freuen wir uns.